Geschäftsentwicklung
CropScience

Kennzahlen CropScience

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Quartal 2014

3. Quartal 2015

Veränderung

 

Dreiviertel­jahr 2014

Dreiviertel­jahr 2015

Veränderung

 

 

in Mio €

in Mio €

in %

wpb. in %

 

in Mio €

in Mio €

in %

wpb. in %

wpb. = währungs- und portfoliobereinigt; wb. = währungsbereinigt

1

Zur Definition siehe „Ermittlung des EBIT(DA) vor Sondereinflüssen“.

2

Zur Definition siehe „Finanz- und Vermögenslage Bayer-Konzern“.

Umsatzerlöse

 

1.929

2.113

9,5

1,6

 

7.299

7.928

8,6

0,6

Umsatzveränderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menge

 

11,3 %

4,2 %

 

 

 

9,6 %

0,0 %

 

 

Preis

 

3,3 %

−2,6 %

 

 

 

2,5 %

0,6 %

 

 

Währung

 

−2,1 %

7,3 %

 

 

 

−5,9 %

7,4 %

 

 

Portfolio

 

0,2 %

0,6 %

 

 

 

0,1 %

0,6 %

 

 

Umsatzerlöse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crop Protection / Seeds

 

1.781

1.957

9,9

2,3

 

6.788

7.318

7,8

0,5

Environmental Science

 

148

156

5,4

−7,4

 

511

610

19,4

1,8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in Mio €

in Mio €

in %

wb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

in %

wb.
in %

Umsatzerlöse nach Regionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Europa

 

454

465

2,4

3,1

 

2.580

2.737

6,1

9,0

Nordamerika

 

303

367

21,1

4,3

 

2.005

2.225

11,0

−5,8

Asien / Pazifik

 

318

363

14,2

7,2

 

1.018

1.166

14,5

2,7

Lateinamerika / Afrika / Nahost

 

854

918

7,5

−1,2

 

1.696

1.800

6,1

−3,7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EBIT

 

157

180

14,6

 

 

1.615

1.625

0,6

 

Sondereinflüsse

 

−4

 

 

 

−79

 

 

EBIT vor Sondereinflüssen1

 

157

184

17,2

 

 

1.615

1.704

5,5

 

EBITDA1

 

278

306

10,1

 

 

1.991

2.009

0,9

 

Sondereinflüsse

 

−3

 

 

 

−73

 

 

EBITDA vor Sondereinflüssen1

 

278

309

11,2

 

 

1.991

2.082

4,6

 

EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen1

 

14,4 %

14,6 %

 

 

 

27,3 %

26,3 %

 

 

Brutto-Cashflow2

 

214

206

−3,7

 

 

1.453

1.448

−0,3

 

Netto-Cashflow2

 

598

677

13,2

 

 

847

596

−29,6

 

Im 3. Quartal 2015 lag der Umsatz des Teilkonzerns CropScience mit einem wpb. Anstieg um 1,6 % (nominal +9,5 %) auf 2.113 Mio € leicht über dem Niveau des starken Vorjahresquartals. Bei Crop Protection / Seeds konnten wir den Umsatz in einem schwächeren Marktumfeld, vor allem in Lateinamerika, leicht steigern. Rückläufige Umsätze verzeichneten wir hingegen bei Environmental Science.

Umsatzerlöse CropScience pro Quartal

Umsatzerlöse CropScience pro Quartal (Balkendiagramm)Umsatzerlöse CropScience pro Quartal (Balkendiagramm)

Der Umsatz von Crop Protection / Seeds stieg im 3. Quartal 2015 wpb. um 2,3 % auf 1.957 Mio €. Positiv verliefen das Geschäft mit Herbiziden, das prozentual zweistellig wuchs, und das Fungizidgeschäft. Gegenläufig entwickelten sich die SeedGrowth- und die Insektizid-Umsätze sowie das Saatgutgeschäft.

Der Umsatz von Environmental Science verringerte sich wpb. um 7,4 % auf 156 Mio €. Sowohl das Geschäft mit Produkten für professionelle Anwender als auch das Konsumentengeschäft waren rückläufig.

Umsatzerlöse nach Geschäftsfeldern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Quartal 2014

3. Quartal 2015

Veränderung

 

Dreiviertel­jahr 2014

Dreiviertel­jahr 2015

Veränderung

 

 

in Mio €

in Mio €

in %

wpb. in %

 

in Mio €

in Mio €

in %

wpb. in %

wpb. = währungs- und portfoliobereinigt

Herbicides

 

384

487

26,8

21,0

 

2.032

2.180

7,3

1,8

Fungicides

 

479

577

20,5

9,4

 

1.922

2.234

16,2

8,9

Insecticides

 

471

471

0,0

−9,3

 

1.213

1.166

−3,9

−12,9

SeedGrowth

 

316

298

−5,7

−10,5

 

724

682

−5,8

−11,7

Crop Protection

 

1.650

1.833

11,1

2,9

 

5.891

6.262

6,3

−0,5

Seeds

 

131

124

−5,3

−5,3

 

897

1.056

17,7

7,0

Crop Protection / Seeds

 

1.781

1.957

9,9

2,3

 

6.788

7.318

7,8

0,5

Environmental Science

 

148

156

5,4

−7,4

 

511

610

19,4

1,8

Die Umsätze von CropScience entwickelten sich regional unterschiedlich:

In Europa erzielten wir einen Umsatz von 465 Mio €. Dies entspricht einem Plus von wb. 3,1 %. Ein prozentual zweistelliges Wachstum erzielten wir mit unseren Herbiziden, insbesondere zur Anwendung in Getreide. Auch unser Geschäft mit Insektiziden und Gemüsesaatgut konnten wir ausweiten. Die Fungizidumsätze blieben, nach einem wetterbedingt niedrigen Befallsdruck, deutlich hinter dem starken Vorjahresquartal zurück.

In Nordamerika stieg der Umsatz im 3. Quartal 2015 um wb. 4,3 % auf 367 Mio €. Ein sehr erfreuliches Wachstum erzielten wir mit Herbiziden, Fungiziden, Insektiziden und Saatgut. Das SeedGrowth-Geschäft war hingegen stark rückläufig, insbesondere aufgrund der hohen Lagerbestände an bereits behandeltem Saatgut im Markt. Bei Environmental Science lief das Geschäft mit Produkten für professionelle Anwender positiv. Kanada hatte maßgeblichen Anteil an der insgesamt positiven Entwicklung, da das Geschäft in allen Bereichen deutlich ausgebaut werden konnte.

In der Region Asien / Pazifik stieg der Umsatz deutlich auf 363 Mio € (wb. +7,2 %). Mit prozentual zweistelligen Wachstumsraten verliefen das Herbizid- und das SeedGrowth-Geschäft in einem leicht erholten Marktumfeld besonders erfolgreich. Auch die Umsätze mit Insektiziden und Fungiziden sowie mit Gemüsesaatgut konnten deutlich ausgeweitet werden. Rückläufige Umsätze verzeichneten wir hingegen im Geschäft mit Reissaatgut und bei Environmental Science.

Der Umsatz in Lateinamerika / Afrika / Nahost reduzierte sich wb. leicht um 1,2 % auf 918 Mio €. Bei Crop Protection / Seeds war vor allem das Insektizidgeschäft, insbesondere in Brasilien, aufgrund eines wesentlich geringeren Befallsdrucks rückläufig. Deutliche Umsatzsteigerungen bei Herbiziden und Fungiziden sowie mit Gemüsesaatgut konnten dies nicht vollständig kompensieren. Der Umsatz von Environmental Science ging gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich zurück.

EBIT
CropScience pro Quartal

EBIT CropScience pro Quartal (Balkendiagramm)EBIT CropScience pro Quartal (Balkendiagramm)
EBITDA vor Sondereinflüssen
CropScience pro Quartal

EBITDA vor Sondereinflüssen CropScience pro Quartal (Balkendiagramm)EBITDA vor Sondereinflüssen CropScience pro Quartal (Balkendiagramm)

Das EBIT von CropScience erhöhte sich im 3. Quartal 2015 um 14,6 % auf 180 Mio €. Hierin enthalten sind Sonderaufwendungen in Höhe von 4 Mio € (Vorjahr: 0 Mio €) aus der Konsolidierung von Produktionsstätten. Das EBIT vor Sondereinflüssen stieg um 17,2 % auf 184 Mio €. Das EBITDA vor Sondereinflüssen lag mit 309 Mio € um 11,2 % über Vorjahr (Vorjahr: 278 Mio €). Hierzu trug im Wesentlichen ein positiver Währungseffekt von rund 30 Mio € bei.

Im Dreivierteljahr 2015 blieb der Umsatz von CropScience mit 7.928 Mio € trotz des schwächeren Marktumfeldes auf Vorjahresniveau (wpb. +0,6 %). Bei Crop Protection / Seeds glich die insgesamt positive Entwicklung des Fungizid- und des Saatgutgeschäfts die rückläufigen Umsätze mit Insektiziden und Saatgutbehandlungsmitteln aus. Environmental Science verzeichnete leichte Umsatzsteigerungen. Regional waren wir im Dreivierteljahr insbesondere in Europa, aber auch in Asien / Pazifik erfolgreich. Die Umsätze in Nordamerika sowie Lateinamerika / Afrika / Nahost gingen hingegen zurück.

Das EBIT von CropScience lag mit 1.625 Mio € im Dreivierteljahr 2015 auf Vorjahresniveau (+0,6 %). Das Ergebnis war in diesem Zeitraum durch Sonderaufwendungen in Höhe von 79 Mio € beeinflusst (Vorjahr: 0 Mio €), die vor allem aus der Konsolidierung von Produktionsstätten resultierten. Das EBIT vor Sondereinflüssen stieg um 5,5 % auf 1.704 Mio €. Das EBITDA vor Sondereinflüssen konnten wir mit 2.082 Mio € um 4,6 % steigern. Höhere Absatzpreise und ein positiver Währungseffekt von rund 60 Mio € trugen hierzu wesentlich bei.